Selbstdarstellung


Selbstdarstellung der Bürger_innen-Initiative Regensburg

 

Wer wir sind

Die Bürger_innen-Initiative Asyl Regensburg (BI Asyl) besteht seit 1986. Wir verstehen uns als örtliche Gruppe der bundesweiten antirassistischen Flüchtlingssolidaritätsbewegung. Wir sind Mitglied im Bayerischen Flüchtlingsrat. Bundesweite Zusammenarbeit und Austausch erfolgt mit PRO ASYL, amnesty international und anderen Flüchtlings- und Menschenrechtsvereinigungen. In Regensburg sind wir Mitgliedsgruppe der Sozialen Initiativen e. V. Wir arbeiten mit sozialen, demokratischen, gewerkschaftlichen, religiösen und antifaschistischen Gruppierungen und Organisationen zusammen.

Wie wir uns verstehen

Grundsätzlich vertreten wir die Position „Gleiche Rechte für alle hier lebenden Menschen“. Wir arbeiten in dem Bewusstsein, dass  das ursprüngliche Asylrecht aus den Erfahrungen des deutschen Faschismus entstanden ist, und dass der Umgang mit Flüchtlingen grundlegende Fragen von demokratischen, rechtsstaatlichen und humanitären Prinzipien betrifft.

Was wir tun

Unser Ziel ist es, in Regensburg über verschiedene Aspekte der Asylrealität zu informieren und dadurch gezielt verbreiteten „Asylunwahrheiten“ die Grundlage zu entziehen. Die Realität bedauernd zur Kenntnis zu nehmen, genügt aber nicht. Mit unseren Bemühungen wollen wir einen Anstoß geben, sich den menschenunwürdigen Lebensbedingungen für Flüchtlinge entgegenzustellen. Dabei unterstützen wir überregionale Forderungen und Kampagnen, wie z.B.  Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetzes. Zudem halten  wir in Regensburg Kontakt zu den Flüchtlingen in den Lagern, um zu wissen, wo sie Unterstützung benötigen und welche Aktionen sie durchführen wollen. Konkret haben wir zuletzt Folgendes gemacht:  Durchführung eines Interkulturellen Cafes, Ausstellung zum Leben in Abschiebehaft, Veranstaltung der Asyl-Monologe, Klausurwochenende, Organisation des  Konzertes von Heinz Ratz und refugees,  Koordination der Regensburger Aktionstage zur Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetzes,  Mitarbeit im Unterstützer_innen kreis  der selbstorganisierten Flüchtlingskämpfe , Mitwirkung bei der Erarbeitung von Maßnahmen bezüglich des Sozialberichtes der Stadt,  Infotische bei verschiedenen Veranstaltungen, Teilnahme an überregionalen Arbeitstreffen  und vieles mehr.

Wo wir uns treffen – wer will mitwirken?
Unsere Arbeitstreffen sind jeden 2. und 4. Dienstag im Monat um 19.30 Uhr im Arbeitkreis ausländische Arbeitnehmer (aaa), Erhardigasse 7. Unsere Gruppe legt Wert auf eine gewalt- und herrschaftsfreie Kultur, deswegen bemühen wir uns, eine gleichberechtigte Gesprächsatmosphäre zu schaffen. Alle Entscheidungen, die die Identität, den Zusammenhalt oder die Handlungsfähigkeit unserer Gruppe betreffen, entscheiden wir im Konsens. Neu Interessierte sind bei unseren Sitzungen immer herzlich willkommen! Aktuelle Informationen können unserer Homepage (www.biasyl.wordpress.com) entnommen werden oder per E-mail  (bi.asyl@yahoo.com) erfragt werden.

v.i.S.d.P. Gotthold Streitberger, Am Hochbehälter 11, 93059 Regensburg

Zu den Jahresberichten 2006 – 2010 hier anklicken . Jahresberichte 2006 – 2010

Zum Jahresrückblick 2011 hier anklicken: BI Asyl Jahresrückblick 2011

Zum Jahresbericht  2012 hier anklicken: BI Asyl Jahresrückblick 2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s